fbpx

Lohnt sich die ALTE LEIPZIGER ALfonds?

Der Alte Leipziger ALfonds Vertrag im Test: Wir berichten über unsere Erfahrungen - lohnt sich dieser Vertrag als langfristige Altersvorsorge und wirft er auch genügend Rendite ab? Wir zeigen Ihnen die versteckten Kosten aus diesem Vertrag, die Ihnen kein Berater aufschlüsseln würde.

Auf welcher Grundlage wird der Vertrag bewertet?

Die Tappe Consulting AG hat schon tausende Verträge auf Kosten, Renditen und Auszahlungen geprüft und finanzmathematisch ausgewertet.

Als Honorarberater helfen wir täglich vielen Menschen dabei, ihre Geldanlagen und Verträge besser zu verstehen und sinnvolle, finanzielle Absicherungen für die Zukunft zu treffen. Genau wie ein guter Steuerberater oder Anwalt sind wir dabei ausschließlich auf der Seite unseres Kunden tätig, d.h. wir vertreten nicht die Interessen von Versicherungen oder Banken, sondern ausschließlich die unserer Kunden.

Wir sind an kein Versicherungsprodukt und somit auch an keine Provision gebunden. Wir werten die Verträge objektiv und anhand von Fakten aus und beziehen uns stets auf finanzmathematische Gutachten, die wir für jeden Vertrag erstellen können.

In diesem Fall haben wir den Alte Leipziger ALfonds Vertrag einem Test unterzogen und schauen uns die zu erwartende Rendite, sowie die versteckten Kosten an.

Wie kann man beurteilen, ob ein Vertrag gut oder schlecht ist?

Bei einem Altersvorsorgevertrag ist es ganz wichtig zu beachten, dass Sie eine Rendite in diesem Vertrag „einsammeln“, um mehr aus Ihrem Geld zu machen. Denn nur die Rendite vermehrt Ihr Vertragsguthaben.

Das bedeutet gleichzeitig, dass die Kosten möglichst gering sein sollten. Denn nur so erhöht sich auch die Rendite.

Zur Verdeutlichung: Wenn Sie beispielsweise 20 Jahre lang 200 EUR monatlich in einen Vertrag einzahlen, können Sie nicht erwarten, mit Renteneintritt 2.000 EUR monatlich über 20 Jahre ausbezahlt zu bekommen.

Sie müssen eine Rendite erhalten, damit das Kapital wächst. Denn aus diesem Kapital erhalten Sie am Ende Ihre monatliche Auszahlung. Und je höher das Kapital, desto höher ist natürlich auch die monatliche Auszahlung.

Der Alte Leipziger ALfonds Vertrag​

Der Alte Leipziger ALfonds Vertrag ist eine fondsgebundene Rentenversicherung mit dem Ziel einer langfristigen Altersvorsorge.

Dies bedeutet, er ist für den langfristigen Vermögensaufbau zu sehen, um zum Ende der Laufzeit – bei Renteneintritt – eine große Einmalentnahme oder eine lebenslange monatliche Rente zu erhalten.

Kundenbeispiel​

Unser Musterkunde, Max Mustermann, ist 41 Jahre alt und zahlt ab jetzt bis zum Renteneintritt noch 26 Jahre in seinen Vertrag ein. Sein monatlicher Sparbetrag beträgt 300 EUR.

Bis zu seinem Renteneintritt hat er also 93.600 EUR in seinen Alte Leipziger ALfonds Vertrag eingezahlt.

Welche Kosten er über diese Laufzeit zahlt, sehen wir uns im Folgenden an.

Kosten in dem Alte Leipziger ALfonds Vertrag​

Die Kosten sind ein ganz wichtiger Faktor, wenn man solch einen Vertrag abschließt.

Denn die Kosten, die in einem solchen Vertrag gezahlt werden müssen, hindern Sie daran, eine wirklich gute Rendite zu erzielen. Je geringer die Kosten, desto höher die Rendite. Und eine hohe Rendite bedeutet für Sie, dass Ihre Altersvorsorge schneller wächst und Sie dementsprechend mehr Geld im Alter zu Verfügung haben.

Achten Sie also darauf, die Kosten möglichst gering zu halten!

Wie Sie in diesem Beispiel sehen können, belaufen sich die Kosten hier auf über 60.000 EUR. Dass dies im Verhältnis zur eingezahlten Summe über die gesamte Laufzeit von 93.600 € deutlich zu hoch ist, wird schnell klar. Mehr dazu erfahren Sie in der Auswertung dieses Blog Artikels.

Kostenart

Beschreibung

Kosten in Euro

Alphakosten

Abschluss- und Vertriebskosten

3.848.40 €

Betakosten

Feste Verwaltungskosten, bezogen auf den monatlichen Beitrag

5.148,00 €


Gammakosten

Werden prozentual auf das Guthaben pro Jahr fällig (genauere Erklärung finden Sie oben im Video)

7.562,41 €

Fondskosten

Fondskosten sind kosten der Kapitalanlage, in der Ihr Geld angelegt wird. Dazu gehören: laufende Gebühren, Transaktionskosten, Cash-Lock Kosten und aktives Management kosten

44.544,18 €

Das Kundenergebnis der Auswertung

Der Alte Leipziger ALfonds Vertrag Test hat ergeben:
Zahlt der Musterkunde 26 Jahre in den Vertrag Alte Leipziger ALfonds ein, hat er bei einem Monatsbeitrag von 300 EUR insgesamt 93.600 EUR über die gesamte Laufzeit in den Vertrag eingezahlt.

Die gesamten Kosten über die Vertragslaufzeit belaufen sich auf: 61.102,99 EUR.

Zum Ende der Laufzeit hat der Kunde 150.928,64 EUR in dem Vertrag angespart, wovon jedoch 93.600 EUR Eigenkapital von seiner monatlichen Sparrate ist.

Das macht einen Reingewinn von: 57.328,64 EUR
Zur Auszahlung gibt es zwei Optionen: Entweder lässt man sich die Summe von 150.928,64 EUR abzgl. aller Steuern sofort auszahlen oder man entscheidet sich für einen lebenslange Rente von 348,00 EUR netto.

Um das Ganze für Sie nochmal anschaulicher zu machen, schauen wir uns an, wie viele Monate unser Musterkunde in diesem Beispiel seine Rente bekommen müsste, damit er wenigstens sein eingesetztes Kapital wieder herausbekommt.

Ergebnis: über 22 Jahre!

Das heißt, Max muss unglaubliche 22 Jahre seine Rente beziehen, bis er bei diesem Vertrag ein Null-Null Geschäft macht und keine Verluste erfahren muss… und wenn wir jetzt noch das Thema Inflation betrachten, kann die Rechnung in diesem Vertrag nicht mehr aufgehen…

Das Hauptproblem ist, dass die Kosten von 61.102,99 EUR. einfach zu hoch sind. Würde man zum Beispiel die Kosten halbieren, würde dementsprechend auch die Rente mehr als doppelt so hoch ausfallen!

Und ob Ihre Altersvorsorge später 700,00 EUR anstatt 348,00 EUR im Monat abwirft, macht einen großen Unterschied in Ihrer Lebensqualität im Ruhestand.

Das Fazit

Unser Musterkunde zahlt 26 Jahre lang 300 EUR monatlich in den Alte Leipziger ALfonds Vertrag ein.

Er hat somit nach den 26 Jahren Laufzeit 93.600 EUR eingezahlt. Mit einer kleinen Rendite – und nach Abzug aller Kosten – hat er nach den 26 Jahren 150.928,64 EUR in dem Vertrag angespart.
Lässt er sich dies als Einmalsumme auszahlen, erhält er nach Abzug der Steuern 144.031,84 EUR.

Möchte er jedoch eine lebenslange monatliche Rente beziehen, erhält er netto 348,00 EUR netto monatlich.
Vergleichen wir dies mit dem eingezahlten monatlichen Betrag, sehen wir schnell, dass sich dieser Betrag kaum erhöht und somit kaum rentiert hat.

Dies liegt an den hohen Kosten, die in dem Alte Leipziger ALfonds Vertrag zu zahlen sind. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 61.102,99 EUR!

Wenn Sie für sich herausfinden möchten, wie hoch Ihre Kosten in Ihrem Alte Leipziger ALfonds Vertrag sind und ob wir auch Ihren Vertrag optimieren können, um somit für Sie eine deutlich höhere Rente herauszuholen, dann klicken Sie unten auf den Button und melden Sie sich für ein kostenloses Erstgespräch an.

Lassen Sie jetzt Ihren Vertrag kostenlos prüfen

Über die TAPPE CONSULTING AG

Seit über 10 Jahren zeigt David Tappe Menschen, wie sie ihre Altersvorsorge sicher und profitabel aufbauen, um in eine finanziell sorgenfreien Zukunft blicken zu können!

Kundenbewertungen ansehen

Beliebteste Blogartikel

Lohnt sich die Swiss Life Maximo?

Der Swiss Life Maximo Vertrag im Test: Ist diese Rentenversicherung tatsächlich als Altersvorsorge geeignet? Welche Summe wird am Ende der Laufzeit tatsächlich ausgezahlt? Lohnt sich dieser Vertrag überhaupt? Wir berichten über unsere Erfahrungen mit den Kosten des Swiss Life Maximo Vertrages.

Lohnt sich die Zurich Vorsorgeinvest Spezial?

Der Zurich Vorsorgeinvest Spezial Vertrag im Test: Lohnt es sich, in diesen Vertrag einzuzahlen? Wie hoch ist die Rendite? Und welche Kosten sind in diesem Vertrag zu zahlen?
Wir berichten über unsere Erfahrungen mit dem Zurich Vorsorgeinvest Spezial Vertrag und rechnen alle Kosten mittels einen finanzmathematischen Gutachtens aus.